- KOSTENLOSER VERSAND | DEUTSCHLAND & ÖSTERREICH AB 29€ -

Von der Idee bis zur Umsetzung - Wie entsteht ein Produkt?

August 24, 2016 0 Kommentare

Von der Idee bis zur Umsetzung - Wie entsteht ein Produkt?

Wie entsteht ein Produkt?

Produktdesign ist wohl eine der schönsten Aufgaben bei Startups. Man kann sich kreativ austoben - quasi.

Nun, ganz so einfach ist das natürlich nicht - schließlich muss man ja erstmal wissen "was" genau zu designen ist. Anhand des folgenden Beispiels zeigen wir auf, wie der Prozess bei uns am Anfang in etwa aussah.

Wir stellten uns ziemlich früh die Die Frage: "Wie verpacken wir unser Xylit?" Garnicht so einfach... In einer Box, einem Glas, einem Kunststoffbehälter?
Wir nahmen uns hochwertigen Kaffee und Tee zum Vorbild. So, wie das Xylit nicht der Luftfeuchtigkeit ausgesetzt sein sollte, dürfen beim Kaffee oder Tee die Aromen nicht entweichen. Die Lösung? Ein hochwertiger Beutel! Von Anfang an war klar, die Anforderungen an unseren XACARA Xylit Beutel sollten hoch sein:

    XACARA wie entsteht ein Produkt?
    • Das Xylit sollte komplett im Beutel Isoliert sein
    • Wir wollten Kraftpapier!
    • Ein hochwertiges Etikett auf der Vorderseite, das wasserfest ist
    • Die Rückseite sollte mit einem Stempel bedruckt werden können
    • Wiederverschließbar
    • Verschweißbar

    Ziemlich viele Anforderungen für einen Xylit Beutel, dachten wir uns.. Das hat uns aber nicht abgeschreckt, im Gegenteil - es hat Spaß gemacht den Beutel Schritt für Schritt zu gestalten und umzusetzen.

    Wir bestellten Kraftpapierbeutel, einen Stempel mit den Angaben für die Rücks

    eite, druckten unser "Etikett" auf dem Drucker aus und legten los. Der Prototyp war fertig!

     

     

    Schnell mussten wir feststellen, dass hier gefeilt werden muss. Das Stempeln hat nicht ganz so geklappt, wie wir es uns vorgestellt haben. Die Tinte war an einigen Stellen zu dick, an anderen zu dünn. Was tun?

    Eine ortsansässige Druckerei hat uns nach einem ersten Treffen schnell weiterhelfen können. Auch dort wurde der Stempel getestet. Schnell war klar, dass der Druck mit einem analogen Drucker viel mehr Zeit einspart und sauberer ist.  Auf einem Drucker aus dem Jahre 1960 wird - immernoch - der XACARA Beutel bedruckt.

     

     

    1 Woche hat der Druck ca. gedauert. Stolz wie Oscar konnten wir endlich unsere eigenen, bedruckten XACARA Beutel in den Händen halten. Parallel haben wir unsere Etiketten in den Druck gegeben.

     

     

    XACARA Xylit Beutel Etikett

    Die Etiketten werden nach wie vor fleissig von Hand aufgeklebt, genauso wie jeder einzelne Beutel sorgfältig von Hand abgefüllt und gewogen wird. Im Anschluss werden die Beutel am oberen Rand mit einer Heißsiegelzange verschweißt. So garantieren wir, dass der Beutel auf dem Weg zu Dir nicht "manipuliert" werden kann.

     

    Der ganze Prozess von der Idee bis zum ersten, fertigen Beutel hat länger gedauert als gedacht - bestimmt 2 Monate.
    Das Ergebnis dieses Prozesses halten wir heute in unseren Händen.
    Der Prozess und die Produktion sind der Beweis für unseren Leitsatz:
    "Alle XACARA Produkte werden liebevoll von Hand gefertigt..."